11. Benediktbeurer ZukunftsGespräche
Der Pflegemarkt in Bewegung – je oller, je doller!
Alter(n) neu und vernetzt denken

Die 11. Benediktbeurer ZukunftsGespräche stehen unter dem Motto "Der Pflegemarkt in Bewegung – je oller, je doller! Alter(n) neu und vernetzt denken" und diskutieren aktuelle Veränderungen in der Gesellschaft und der Pflege.

Neben exzellenten Fachvorträgen, Austauschmöglichkeiten in den Pausen sowie bei der gemeinsamen Abendveranstaltung werden dieses Jahr verschiedene Marktplatzgespräche zu Themenschwerpunkten angeboten.

Hier können Sie das Programm als PDF downloaden.

Dienstag, 04.06.2019

bis 13:00

Anreise

13:30 - 14:00

Eröffnung der Veranstaltung und Grußworte

14:00 - 14:45

Demografischer Wandel und gesellschaftliche Zukunft – Erkenntnisse aus der Sinus-Forschung

  • Christine Uhlmann Sinus-Institut
14:45 - 15:30

Buurtzorg – das ambulante Pflegemodell aus den Niederlanden

  • Johannes Technau Buurtzorg Deutschland
15:30 - 15:45

Kaffeepause

15:45 - 17:00

Open-Space: Marktplatzgespräche

Umsetzung guter Arbeitsbedingungen in der Pflege

  • Jan Grabow Curacon GmbH

Betreutes Wohnen – Produkt der Zukunft?

  • Hermann Josef Thiel Katharina Kasper ViaSalus GmbH

Online-Lernen – eine Chance für den Pflegeberuf!

  • Dr. Roland Geschwill Denkwerkstatt für Manager

Service Marktplatz für Generationen-Netzwerke

  • Dirk Litfin SAP Deutschland GmbH & Co KG
17:00 - 18:00

Alter & Pflege – theologische und ethische Überlegungen

  • Prof. Dr. Peter Schallenberg Katholische Sozialwissenschaftliche Zentralstelle
19:00 - 21:00

Abendessen mit Impuls: Ethische und musikalische Reflexionen über Thomas S. Eliot
“Home is where one starts from. As we grow older the world becomes stranger, the pattern more complicated of dead and living.”

  • Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Dipl. Psych. Andreas Kruse Institut für Gerontologie Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Mittwoch, 05.06.2019

08:30 - 09:00

Morgenandacht

  • P. Karl Geißinger SDB Rektor des ZUK
09:00 - 09:15

Begrüßung und Einführung in den Tag

09:15 - 10:45

Fachliche und ethische Anforderungen an stationäre, teilstationäre und ambulante Einrichtungen in den kommenden 20 Jahren vor dem Hintergrund der wachsenen Anzahl alleinlebender und demenzkranker Menschen

  • Prof. Dr. phil. Eric Schmitt Institut für Gerontologie Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
10:45 - 11:00

Kaffeepause

11:00 - 12:30

Sechs Start-Ups präsentieren

  • Dr. Claudius Jablonka & Fabian Scheugenpflug Plug and Play Germany
12:30 - 12:45

Talkrunde

ab 13:00

Mittagessen

ca. 14:00

Ende der Veranstaltung