7. Benediktbeurer ZukunftsGespräche
Der Pflegemarkt in Bewegung – Status-Quo mit Blick in die Zukunft

7. Benediktbeurer ZukunftsGespräche<br><small>Der Pflegemarkt in Bewegung – Status-Quo mit Blick in die Zukunft</small>

Dienstag, 09.06.2015

13:30 - 14:00

Eröffnung der Veranstaltung und Grußworte

14:00 - 15:00

Die Zukunft des Alterns

  • Matthias HorxZukunftsinstitut Horx GmbH
15:00 - 15:30

Ein Jahr Pflegepolitik - ein Werkstattbericht

  • Bernhard ScholtenLeiter Abteilung Soziales und Demografie, Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz
15:30 - 16:00

Kaffeepause

16:00 - 16:45

Wer hätte das gedacht - Ambulant vor Stationär wird Wirklichkeit

  • Martin HölscherBank für Sozialwirtschaft
16:45 - 17:30

Dienstleistungsmodelle in der ambulanten Pflege

  • Marcel Müller-RechenbachGeschäftsführung, Pflege mit Leidenschaft Erfurt GmbH
17:30 - 18:30

Schöpferisches Altern ermöglichen und fördern - Kompetenz heutiger und zukünftiger Pflegekräfte

  • Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Dipl. Psych. Andreas KruseInstitutsleiter, Institut für Gerontologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
19:00 - 21:00

Abendessen im Klostergarten

Mittwoch, 10.06.2015

08:30 - 09:00

Morgenandacht "Unser Schöpfungsbild"

09:00 - 10:00

Imagepflege in der Pflege - Zwischen Selbstmitleid und Aktionismus

  • Prof. Bernd ReuschenbachKatholische Stiftungsfachhochschule
10:00 - 11:00

Umsetzung der Durchführungsverordnung (DVO) als Bestandteil des Wohn- und Teilhabegesetz (WTG NRW)

  • Dr. Christoph TettingerCaritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH
11:00 - 11:30

Kaffeepause

11:30 - 12:45

Gute Führung in Zeiten des Fachkräftemangels

  • Prof. Dr. Peter FischerDekan, Fakultät für Psychlogie, Pädagogik und Sportwissenschaften Universität Regensburg
12:45 - 13:00

Zusammenfassung und Ausblick

  • Georg HeinzeGeschäftsführer, Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft
13:00 - 14:00

Mittagessen

14:00 - 14:30

Ende der Veranstaltung

Impressionen zu den 7. Benediktbeurer ZukunftsGesprächen